Schröpfen - durch Unterdruck erzeugtes Vakuum

 


Beim Schröpfen werden auf die betroffenen Areale gezielt Schröpfgläser aufgesetzt. Durch den Saugeffekt werden der Stoffwechsel und der Blutfluss angeregt. Verspannungen und Schmerzen werden abgeleitet (sedierendes Schröpfen).

ACHTUNG! Nicht jeder Organismus ist für ableitendes Schröpfen geeignet, daher nur einem ausgebildeten Therapeuten mit Erfahrung vertrauen!

Durch Variieren der Intensität des Vakuums kann auich nährend gearbeitet werden (tonisierendes Schröpfen).
 
Der erzeugte Unterdruck verursacht kreisrunde Einblutungen und ein eventuelles Anschwellen des behandeten Areals.

Indikationen: Schmerzen in der Muskulatur und der Gelenke, Sensibilitätsstörungen, Menstruationsbeschwerden, Verstopfung, Erkältung und Husten mit gelblichem Auswurf