Wenn es im Körper zu Ödemen kommt, kann das mehrere Ursachen haben. Ein zu schwach arbeitendens Lymphsystem, ein stark verschlacktes Bindegewebe, Überbeanspruchung der Lymphbahnen oder Verletzungen können dafür verantwortlich sein.

Die betroffenen Regionen, meist an den Extremitäten, weisen eine Schwellung auf. Durch bestimmte Griffe und streichende Bewegungen wird überschüssige Flüssigkeit abdrainiert und zu den nächsten funktionstüchtigen Lymphknoten transportiert. Eine Lymphdrainage wirkt abschwellend, reinigend, blutdrucksenkend und beruhigend. Der Heilungsprozess verläuft schneller, entzündlichen Prozessen wird vorgebeugt.

Für dieser Art der Therapie bekommen Sie bei ärztlicher Überweisung einen Teilbetrag von Ihrer Krankenkasse rückerstattet!