Die Wurzeln diseser Therapie liegen in der klassischen Akupunkturlehre und der traditionellen Chinesischen Medizin.

Mit einem Stäbchen werden die Meridiane durch "Ziehen" und "Streichen" in ihrem gesamten Verlauf stimuliert. Ziel ist es, regulierend auf Fülle- und Leerezustände in den Meridianen einzurwirken und Blockaden zu lösen. Auch Narben und blockierte Gelenke können mit dieser Therapie entstört werden.

Je nach Indikation wird meist entweder ventral oder dorsal gearbeitet. So kann bei Müdigkeit aktiviert werden und bei Stress eine tiefe Entspannung mit einem momentanen Schlafbedürfnis enstehen.

Wichtig! Nach einer Akupunktmassage keine Aktivitäten planen, sondern dem Organismus Zeit zum Nachwirken geben! Neben der ausgleichenden Wirkung kann man auch sehr gute Ergebnisse bei der Behandlung von Schmerzzuständen im Bereich der Wirbelsäule, des Kopfes, der Schultern und der Hüften erzielen.